yoga news  I  august


BUCH  |  „Das Karma, meine Familie und ich“ von Stephanie Schönberger

 

Stephanie Schönberger hat Geschichte und Politik studiert, arbeitet als Journalistin – inzwischen vor allem für `Yoga aktuell` und `Yogamehome` – und ist selbst Yogalehrerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Allgäu. Ihr eigener Weg Beruf, Familie und Selbsterkenntnis zu vereinbaren, hat sie dazu inspiriert dieses Buch über die uralten Lehren der Yogaphilosophie zu schreiben.

Es ist zwar durchaus pointiert, mit einer Portion Selbstironie und Humor geschrieben und vor allem an Frauen gerichtet, die das alltägliche Chaos Karriere & Kinder meistern möchten, aber das Buch führt auch fundiert zu den Essenzen der uralten Lehren der Yogaphilosophie. Es zeigt auf eine alltagstaugliche Art und Weise, dass Yoga über die wohltuenden körperlichen Übungen hinaus einen reichen Schatz an philosophischem und psychologischem Wissen bereit stellt … lesenswert !

Autor Stephanie Schönberger  |  ‚Das Karma, meine Familie und ich: Yoga-Philosophie für einen entspannten Alltag‘  |  14,95 €  | Beltz Verlag

VIDEO  |  „empty your mind . be water my friend“ mit Bruce Lee

„Empty your mind. Be formless, shapeless, like water. You put water ın a cup ıt becomes the cup, you put water ın a bottle ıt becomes the bottle, you put ıt in a teapot ıt becomes the teapot. Water can flow or it can crash. Be water my friend.“

Mit diesen legendären Worten beginnen die alten Schwarz-Weiß Aufnahmen auf diesem Video mit Bruce Lee. Der Meister des Kampfkunst Prinzips `Jeet Kune Do` versetzt uns darin in ungläubiges Staunen. Natürlich stecken hinter all´ diesen Fähigkeiten viel Training, Ausdauer, Disziplin… darüber hinaus aber zeigt Bruce Lee eine unfassbare Präsenz und dennoch Leichtigkeit. Sonst wäre es nicht möglich, eine dynamische „Chaturanga“ mit nur drei Fingern einer Hand auszuführen, sein Tischtennis Gegenüber mit einem Stock anstelle eines Tischtennisschlägers zu besiegen oder mit solch einem Stock ein brennendes Streichholz zu treffen!

Be water my friend. Dreieinhalb Minuten zum Staunen und begeistertem Zuschauen, begleitet von der instrumentalen Fassung des Songs `Motivation` der Musikkünstlerin Kelly Rowland … viel Spaß mit diesem aussergewöhnlichen Video.

yoga news  I  juli


VORTRAG  |  „Glücksgefühle“ von Prof. Gerald Hüther

Die Bücher und Vorträge von Gerald Hüther begeistern mich – er plädiert darin immer wieder für ein radikales Umdenken, dem Wechsel von einer Gesellschaft der Ressourcennutzung zu einer Gesellschaft der Potentialentfaltung, mit mehr Raum und Zeit für das Wesentliche. Als Gehirnforscher zeigt er aus neurobiologischer Sicht, wie es uns gelingen kann, zu dem zu werden, was wir sein können.
Du wirst auf youtube viele spannende Vorträge und Interviews von ihm finden und auch seine zahlreichen Bücher sind durchweg zu empfehlen. Gerald Hüther interessiert sich vorwiegend für die frühen Erfahrungen im menschlichen Leben und deren Einfluss auf die Hirnentwicklung, wozu vor allem emotionale Reaktionen wie Angst und Stress gehören. Sein großes Anliegen ist die Umsetzung von Erkenntnissen aus der modernen Neurobiologie – der Entfaltung der im Menschen angelegten Potenziale, um gemeinsam über sich hinaus wachsen zu können.

Der steigende materielle Wohlstand der westlichen Kultur hat uns inzwischen in eine Sackgasse geführt – und das Glücksversprechen, das mit dem materiellen Wohlstand gegeben wurde, wird auch immer schwieriger einzulösen. Solange die Bevölkerungen der früh industrialisierten Länder darauf ausgerichtet bleiben, ihren materiellen Wohlstand zu mehren, wird dessen Rückgang zu heftigen Reaktionen führen.
In den nur 20 Minuten dieses Vortrags zeigt Gerald Hüther auf treffende und immer auch humorvolle Art und Weise auf, ob und wie eine Abkehr vom Konsumdenken möglich ist und wieso Begeisterungsfähigkeit ein Weg ist aus unseren eingefahrenen Denkmustern heraus zu kommen.

BUCH  |  „Die Psychologie des Yoga“ von Dr. Ralph Skuban

Gestossen bin ich auf dieses wundervolle Buch auf meiner letzten Yogafortbildung bei Ralph und Nella Skuban mit dem Thema „Yoga Energy Works“. An den beiden Tagen haben wir uns mit und über die physische Yogapraxis hinaus mit dem interessanten vielfältigen Spektrum der energetischen Wirkungen von Yoga und tiefer Entspannung beschäftigt. Ralph Skuban kann auf eine wunderbar anschauliche Weise komplexe Inhalte von Yogaphilosophie und Psychologie erklären. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Mystik des Ostens – und hierbei insbesondere mit der Philosophie und Praxis des Yoga. Ralph Skuban  leitete über zwei Jahrzehnte lang eine Einrichtung für Demenzkranke. Die intensiven Begegnungen mit Alter und Krankheit, dem zerfallenden Geist und Tod des Menschen führte ihn zur intensiven Beschäftigung mit spiritueller Philosophie.
Er ist Politikwissenschaftler und Buchautor.
Nicht die körperlich praktizierende Seite des Yoga ist Anliegen des Buches, sondern Ralph Skuban gelingt es die alte indische Philosophie verständlich, kurzweilig und stets mit Bezug zu heute anschaulich zu erläutern.
„Erst wenn wir erkennen, wer wir nicht sind, können wir unser innerstes Wesen entdecken und Freiheit erlangen. In der Jahrtausende alten indischen Philosophie gibt es ein vielschichtiges Konzept von der Psychologie des Menschen. Der zentrale Punkt ist die Selbstverwirklichung.“
Für alle die neben den körperlichen Aspekten des Yoga die spirituellen und philosophischen kennenlernen und verstehen möchten. Ralph Skuban schafft es uns mit seinem Buch auf eine Reise nach innen zu führen …

Autor Dr. Ralph Skuban  |  ‚Die Psychologie des Yoga‘  |  19,99 €  |  arkana

yoga news  I  april


BUCH  |  „Die Gaben der Unvollkommenheit“ von Brené Brown

„Ganz egal, was ich heute schaffe, und was unerledigt bleibt: Ich bin nicht perfekt, aber vollständig; vollständig genug“ schreibt die Wissenschaftlerin und Professorin Dr. Brené Brown in Ihrem Buch „Die Gaben der Unvollkommenheit“.

Eine Schlüsselerkenntnis, die Brené Brown aus jahrelangen Interviews und Forschungen in Bezug auf menschliche Eigenschaften wie Perfektonismus, Verletzlichkeit, Angst , aber auch Mut, Mitgefühl und Verbundenheit zieht, ist: „Wie genau wir uns kennen und verstehen ist von entscheidender Wichtigkeit. Wenn wir aber den Wunsch haben, ein Leben aus tiefstem Herzen zu führen, dann gibt es etwas das noch bedeutsamer ist: nämlich uns selbst zu lieben.“ Vielleicht kann dir dieses Buch auch so viele kleine und größere „Aha!“ Erlebnisse verschaffen, dich inspirieren und Denkanstösse geben …

Autorin Brené Brown  |  ‚Die Gaben der Unvollkommenheit‘
17,95 €  |  J.Kamphausen

MUSIK  |  „Fast schon das Meer sehen“ von Malediva

„Malediva“ ist ein deutsches Chanson- und Kabaretttrio der Künstler und Musiker Lo Malinke, Tetta Müller und Florian Ludewig. Die drei traten mit ihren Bühnenstücken und Chansons von 1997 bis 2014 vor allem im deutschsprachigen Raum auf und haben für ihre Kleinkunst zahlreiche Preise erhalten.

„Fast schon das Meer sehen“ von Malediva ist keine „Yogamusik“, hat also nichts mit Mantren, indischer oder Weltmusik zu tun (und ist  – vermutlich – auch nicht so geeignet deine Yogapraxis zu begleiten 😉 Aber ‚Fast schon das Meer sehen‘  ist ein poetisches, liebe- und stimmungsvolles Chanson, mit einem Text der tief geht und Mut macht. Das davon berichtet wie gut es tut , wenn wir uns immer wieder gemeinsam auf den Weg machen, denn „insgesamt gesehen sind alle viel zu oft allein“  … und dann ist es auch leichter in schwierigen Zeiten von genau da wo wir stehen, fast schon das Meer zu sehen.

Wahrscheinlich als „Liebeslied“ gedacht, kann es auch darüberhinaus interpretiert werden.  Deshalb hat mich dieser mutmachende, weitherzige Text auch an etwas erinnert, was Yoga ausmacht: das Gefühl der Verbundenheit  – letztlich mit allem. Anna Trökes beschreibt es so „die Welt und wir sind jeweils ein Teil vom anderen – wir können nie getrennt sein“.

yoga news  I  märz

 


BUCH  |  „Aerial Yoga . Schwerelos glücklich“ von Wolfgang Meißner und Peter Schlösser

In einem großen, trapezförmigen Tuch – einem „Areal Sling“ – das von der Decke hängt, Yoga schwebend und schwerelos erleben … das ist Aerial Yoga.
Du kannst dein Körpergewicht abgeben, was den Vorteil hat, dass dies in ganz vielen Positionen die Wirbelsäule und den Rücken vollständig entlastet und entspannt. Umkehrhaltungen und viele anspruchsvollere Positionen wie der Handstand werden auf einmal problemlos gemeistert, fühlen sich leicht und spielerisch an und machen richtig Spaß !

Im Aerial Yoga werden Elemente aus Yoga, Pilates, Tanz und Krafttraining spannend kombiniert, dabei kommen die Ursprünge aus der Akrobatik.

Peter Schlösser – der das WoYo Club Yogastudio in München leitet – führt in diesem Buch zusammen mit Wolfgang Mießner Schritt für Schritt in die Grundlagen des Aerial Yoga ein. Anhand von über 300 Fotos erläutern sie rund 60 Übungen mit verschiedenen Schwerpunkten und Wirkungen. Für komplexere Bewegungssequenzen stehen darüber hinaus QR-Codes für den Download kurzer Trainingsfilme bereit und kleine Übungsprogramme von 20- bis 40-minütiger Dauer machen Lust, sofort loszulegen…
Du kannst solch ein Tuch tatsächlich auch bei dir zuhause aufhängen – eine Deckenhöhe von mindestens 2,40 m, ein freier Übungsradius von ca. 3 m und eine geeignete Deckenbeschaffenheit vorausgesetzt. Im Buch findest du dafür alle notwendigen Angaben, z.B. auch wo es die Tücher und das notwendige Zubehör gibt und auf was du bei der Installation achten solltest …
& solange du noch kein eigenes Aerial Slingtuch zuhause hast 😉
kannst du dir wenigstens im `Aerial First Workshop `am 18. März
dieses schwerelose Gefühl gönnen 🙂 Weitere Infos dazu findest du HIER

Autoren Wolfgang Mießner und Peter Schlösser  |  ‚Aerial Yoga . Schwerelos glücklich‘  |  19,99 €  |  TRINITY

MUSIK  |  „Paradi“ von Janin Devi zusammen mit Dorananda

Einen musikalischen Sprung raus aus dem Winter und hinein in paradiesische Sommerfreuden … den schaffen wir ganz mühelos mit Janin Devi´s Song ‚Paradi‘ 🙂 Das Video dazu zeigt die Singer-Songwriterin und Yogini zusammen mit der Yogalehrerin Dorananda bei einem stimmungsvollen Vinyasaflow in der Natur.

Janin Devi, ist eine der bekanntesten Mantrasängerinnen in Deutschland, die es mit viel Leichtigkeit schafft spirituelle Musik und altindische Mantren mit zeitgenössischen Klängen zu verbinden. In ‚Paradi‘ besingt sie die Momente ,die durch Yoga enstehen können „moments of joy and of light , moments when it is inside … it´s heaven on earth … paradi“ .
CD ParadiSie spielt bei diesem Song auf einer Kalimba – ein einfaches Zupfinstrument, das ursprünglich in der afrikanischen Musik beheimatet ist und diesen unvergleichlich feinen, „verzaubernden“ Klang erzeugt. Der Song ist im letzten Jahr auf dem Album ‚Paradi . Yoga and Songs from Beyond‘ erschienen – ein Album, das nicht nur Musik von Janin Devi enthält, sondern auch Asanas und Yogaflows angeleitet von Dorandana, begleitet von Janin´s Musik.

Da sich gerade wieder meine ‚Yoga auf Reisen‘ in Planung und Vorbereitung befinden, ist mir dieses sommerlich inspirierte Video aufgefallen … auch an den Tagen im schönen „Kranzbichlhof“ in Bad Dürrnberg in diesem Juni können wir Yoga und Sommerfreuden wunderbar verbinden. Yoga können wir auch dort – umgeben von den kraftvollen Bergen des Salzburger Landes – in freier Natur praktizieren und geniessen !

… & der Song ‚Paradi‘ ist ebenso wie das gesamte Album ‚Paradi . Yoga and Songs from Beyond‘ bei Amazon erhältlich, kostet 11,99 € als mp3 download
oder 24,98 € im CD Format . Viel Freude dabei !