Doris Burghart-Kirsch

Von der Grundausbildung her Dipl. Sozialpädagogin, hat mich mein Interesse schon früh auf die Suche nach den Zusammenhängen von Körper, Geist und Seele geführt.
Mein Yoga-Weg begann als sich Zwillinge ankündigten. Yoga begleitete mich durch eine friedliche Schwangerschaft voller Energie und eine glückliche Geburt.

Danach blieb zunächst keine Zeit mehr für Kurse, bis mich mein Rücken darauf hinwies, dass „es mir so das Kreuz bricht“. So suchte ich mir wieder eine Lehrerin und fühlte mich nach vielen Semestern bei Johanna Schuhbauer im Jahr 2001 stabil und neugierig genug, um ein Aufbaustudium im Institut für Gesundheitspädagogik München IPGM (angegliedert an die Hochschule für Sozialpädagogik München) bei Prof. Dr. Rocque Lobo zu absolvieren.
Dieses schloss ich im Jahr 2004 als „Pädagogin für psychosomatische Gesundheitsbildung“ ab.
In 600 UE erlernte ich Trainingsmethoden zur Sensibilisierung des eigenen Körpers für den Ablauf psychosomatischer Prozesse, erhielt intensive Einblicke in die biologisch-naturwissenschaftliche Grundlagenforschung und studierte in Theorie und Praxis das sechsteilige Lehrwerk zu den Marma-Yogamethoden von Prof. Lobo.

Eine zusätzliche praktische Ausbildung zur Yoga-Übungsleiterin im Rahmen des Aufbaustudiums lehrte mich die Praxis des Marma-Yoga als Testverfahren, um den Übenden im Sinne der Prävention Fähigkeiten der Selbstregulation und des Stressmanagements vermitteln zu können.

Im Jahr 2006 konnte ich mich zur Tri-Yoga-Basics-Teacherin bei Kali Ray zertifizieren.
Mein Wissen durfte ich ab 2004 in zahlreichen Kursen an Erwachsene und Kinder weitergeben.

Seit 2005 arbeite ich in einer Beratungsstelle für psychische Gesundheit, wo ich meine Klienten auch mittels körperorientierter Methoden unterstützen kann.
Eine Ausbildung zur Traumapädagogin bei der Deutschen Gesellschaft für Psychotraumatologie DGPT erlaubt mir seit 2017 einen „traumasensiblen Blick“ sowohl in meine beratende, ebenso wie in die körperorientierte Arbeit, einfließen zu lassen.

Und immer wieder gibt es Entdeckungen: Aerial-Yoga ist meine neue „Yoga Liebe“, es bringt uns zum Schweben und eröffnet völlig neue Bewegungsräume! Aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung zur Lehrerin für diese elegante Stilrichtung, die sich wundervoll mit meinen weiteren Ausbildungen kombinieren lässt.
Yoga ist seit 20 Jahren eine treue Begleitung durch die Abenteuer meines Lebens und eine große Freude.
Vielen Dank dafür und „Keep on Flowing“!